v.l.n.r: Gerätewart Julian Kassel, Andreas Schröder, Wehrleiter Franz-Josef Preis

Auch Ihre Feuerwehr muss sich mit den geänderten Rahmenbedingungen, die die Corona-Pandemie an uns alle stellt, arrangieren. Im Einsatzfall werden die Fahrzeuge nicht mehr voll besetzt. Abstand wird gewahrt. Masken sind in den Einsatzfahrzeugen zu tragen.
Doch was passiert mit den getragenen Masken nach einem Einsatz? Diese müssen ja gewaschen werden.

Kurzerhand erklärte sich die Firma Elektro Schröder aus Ramstein bereit, hierfür eine Waschmaschine zu sponsoren.
Die Firma Elektro Schröder unterstützt immer wieder durch Sachspenden die Feuerwehr der Verbandsgemeinde. Zudem stellt sie als Arbeitgeber ihre Mitarbeiter für den Feuerwehrdienst frei. Selbst Firmeninhaber Andreas Schröder lässt im Einsatzfall alles stehen und liegen um mit auszurücken oder die Zentrale zu besetzten. So ist er mit seiner Firma eine wichtige Säule zur Aufrechterhaltung der Tagsalarmbereitschaft der Feuerwehr Ramstein-Miesenbach.

„Vielen Dank für Dein Engagement in unserer Feuerwehr“ so Wehrleiter Franz-Josef Preis bei der Übergabe der Waschmaschine. „Deine Sachspende trägt erheblich zur Gesundheit unserer Wehrleute in dieser Zeit bei.“ – Auch von Seiten deiner Kameraden ein großes DANKESCHÖN.