Was war denn heute Morgen los – zum ersten mal war in dieser Woche der Himmel bedeckt. So hatten wir das aber nicht gebucht. Egal. Heute Vormittag stand das Spiel ohne Grenzen auf dem Programm. Jede Jugendfeuerwehr musste hierzu ein Spiel beisteuern. Die Gruppen verteilten sich über den ganzen Platz und konnten an den verschiedenen Stationen ihre Schnelligkeit, Geschicklichkeit oder ihr Wissen unter Beweis stellen. So war der Vormittag schnell vorbei und pünktlich zum Mittag hatte die Sonne wieder die Oberhand gewonnen – so sollte es sein. Mittlerweile hatten auch die Jugendlichen aus Ramstein und Oberende zusammen gefunden. Man hing zusammen ab, füllte Wasserbomben, aß Wassermelone und spielte Beachvolleyball. Die angekündigte Stockbrotparty musste aufgrund der Waldbrandstufe 5 entfallen. Stattdessen gab es Hamburger – auch nicht schlecht. 

Bei der Abschließenden Siegerehrung konnten wir uns über den ersten Platz beim Schwimmwettbewerb und den 4. Platz in der Lagerwertung freuen. Zusätzlich erhielten wir noch die goldene Klobürste da unser Zeltbereich der ordentlichste im ganzen Lager war. 

Den letzten gemeinsamen Abend nutzten die Jugendlichen noch um ihre Kontaktdaten auszutauschen, schließlich wollen unsere Jugendlichen weiterhin in Konakt mit den Kameraden aus Osterwald o/E bleiben.