TOP

Blaulicht3 Einsätze am 23.06.2016 / weiteres unter Einsätze 2016 Blaulicht

Wappen_ramstein_miesenbach_verb

Read More
TOP

Feuerwehren Ramstein und Landstuhl gemeinsam beim Sägewerk Rettenmeier

Letzten Samstag wurde die Feuerwehr Ramstein mit dem Alarmstichwort „Brandmeldeanlage bei der Firma Rettenmeier“ zum Großsägewerk ins Industriezentrum Westrich alarmiert. Schon auf der Anfahrt meldete das Erste Fahrzeug „starke Rauchentwicklung“ und forderte neben weiteren Fahrzeugen aus Ramstein auch die Unterstützung der Wehreinheit aus Landstuhl an.
Diese dramatischen Meldungen gehörten glücklicherweise nicht zu einem echten Einsatz sondern waren Teil der jährlichen gemeinsamen Übung der Feuerwehren aus Ramstein und Landstuhl.

Beim Eintreffen wurden die Übungsteilnehmer mit einem umfangreichen Szenario konfrontiert. Zum einen waren nach einer angenommen Verpuffung im Heizkraftwerk drei Mitarbeiter vermisst. Zwei von ihnen mussten aus dem verrauchten zweiten Obergeschoss durch die Wehrleute mit ihren Atemschutzgeräten gerettet werden. Hierbei leistete auch die eingesetzte Drehleiter mit angebautem Lüfter gute Dienste. Die dritte Person (allesamt 80 kg schwere Übungspuppen) war unter einer Palette eingeklemmt und wurde mittels hydraulischen Rettungsgeräten befreit.

Im zweiten Einsatzabschnitt wurde eine Vollbrand des Gebäudekomplexes angenommen. Hier errichteten die eingesetzten Wehren aus Ramstein und Landstuhl gemeinsam eine sogenannte Riegelstellung um eine Brandausbreitung auf die angrenzenden Gebäude und die gelagerten Holzvorräte zu verhindern.

Vertreter der Firma Rettenmeier, die Erste Kreisbeigeordnete Gudrun Heß-Schmidt und Bürgermeister Ralf Hechler überzeugten sich vor Ort von der guten Zusammenarbeit der Wehren.

Wie in einem realen Einsatz erfuhren die eingesetzten Kräfte im rückwärtigen Bereich Unterstützung durch die technische Einsatzleitung (TEL) des Katastrophenschutzes im Landkreis Kaiserslautern. Neben organisatorischen Maßnahmen wie die Nachforderung verschiedener Einsatzkräfte und Institutionen stellte sie mit dem Fernmeldedienst auch die Kommunikation zwischen den Einsatzabschnitten sicher.

Nach einer guten Stunde waren die Szenarien abgearbeitet und von allen Übungsabschnitten kam die Meldung „Feuer aus“!

Bei der Abschlussbesprechung bedankte sich die Führungsmannschaft bei allen Mitwirkenden dafür, dass sie wieder einen Samstag Nachmittag ihrer Freizeit für die Durchführung einer Übung geopfert haben. Als schließlich alle Feuerwehrfahrzeuge wieder Einsatzbereit waren wurde der Nachmittag beim gemeinsamen Grillen an der Feuerwache in Ramstein beschlossen.

Read More
TOP

Kassel Michael erneut zum Kreisjugendfeuerwehrwart gewählt

Kassel Michael betreut weiter Feuerwehr – Nachwuchs im

Landkreis Kaiserslautern

 

Michael Kassel aus der Feuerwehr Ramstein-Miesenbach, ist für weitere zwei Jahre als Kreisjugendfeuerwehrwart bestätigt. Er kümmert sich bereits seit drei Jahrzenten um den Aufbau einer starken Nachwuchsfeuerwehr im Kreis. Jugendliche für den Brand- und Katastrophenschutz zu begeistern, erfodere ein goßes Engagemnet und sei sehr arbeitsintensiv , sagte Landrat Paul Junker. Laut Kreisverwaltung gibt es zurzeit rund 300 Jugendliche, die darin aktiv sind. Die hervorragende Jugendarbeit, die in den Wehren neben all den anderen Aufgaben geleistet werde, sei mit ausschlaggebend für den Bestand dieses Ehrenamts, das dem Wohl der Allgemeinheit wie kein anderes dient, so die Behörde.
Read More
TOP

Denk mal – was die Jugendfeuerwehr alles so macht!

Pfingsten ist für viele Jugendliche gleichzusetzen mit dem Erlebnis „Zeltlager“. Man trifft Freunde, übernachtet in den Zelten und führt zusammen verschiedene Freizeitaktivitäten durch. So ist das auch bei der Jugendfeuerwehr Ramstein-Miesenbach.
Bisher gehörte das Pfingstzeltlager der Jugendfeuerwehren im Landkreis Kaiserslautern zum festen Bestandteil des Jahresprogramms. In diesem Jahr fand sich leider keine Feuerwehr die das Zeltlager für ihre Jugendfeuerwehren ausrichten wollte.
Um dennoch ein Zeltlager anbieten zu können, hat das Betreuerteam ein Programm für ein Pfingstwochenende ihrer Jugendfeuerwehr aufgestellt.
Gezeltet wurde auf dem Geländer der Feuerwache in Ramstein. Die Verpflegung wurde selbst zubereitet und auch das Programm war sowohl umfang- als auch abwechslungsreich.
Wichtigster Programmpunkt war das Herrichten des Köhldenkmals im Wald gegenüber des Rasthofes. Das Denkmal erinnert an den Beginn der Kulturwiesenanlage im Ramsteiner Bruch durch Forstmeister Köhl im Jahre 1887.
Ausgestattet mit Rechen, Schaufeln und Pinsel ging es ans Werk. Die Wege wurden vom Laub befreit, das Denkmal von Moos und Algen gereinigt. Die eingemeiselte Beschriftung wurde neu ausgemalt. Das Replikat einer Gussplatte die gestohlen wurde, wurde angebracht. Zusätzlich wurde ein selbst gebauter Tisch und zwei Bänke aufgestellt und gestrichen. Nach zwei Tagen Arbeit waren sich alle Teilnehmer einig: Eine gelungene Aktion!
Doch es wurde nicht nur gearbeitet. Eine Führung durch die Berufsfeuerwehr Kaiserslautern, ein Besuch des Freizeitbades AZUR und ein Rückblick auf die verschiedenen Aktionen der Jugendfeuerwehr bei einem Bilderabend ließen keine Langeweile aufkommen. Zusätzlich blieb noch genügend Zeit einfach einmal nichts zu tun, am Lagerfeuer zu sitzen oder mit seinen Freunden zu bolzen und zu spielen – also alles das, was ein gelungenes Pfingstzeltlager ausmacht.
Köhldenkmal voreher

bisher wurde hier nur das Laub entfernt

Köhldenkmal 1

Alle Helfer nach getaner Arbeit

Köhldenkmal 3

Waren Sie schon einmal dort? – Sieht doch gut aus!

Read More
TOP

Florianstag 2016Mai

 Florianstag 2016Ma
i
Z1MBBS0X

 

Wer am 7. Mai auf den Friedhöfen in Ramstein, Hütschenhausen und Niedermohr unterwegs war hat sich bestimmt über die vielen Feuerwehrleute in ihren Uniformen gewundert, die an verschiedenen Gräbern Blumen niederlegten. Hiermit beginnt die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Ramstein-Miesenbach den Florianstag, den Namenstag ihres Schutzpatrons St.Florian.
Nach dem Gedenken an den Gräbern ihrer verstorbenen Kameraden wurde der Festtag mit einem ökumenischen Gottesdienst fortgesetzt. Dieser wurde von Pfarrer Bernhard Spies zusammen mit Pfarrer Dötzkirchner gestaltet und fand in der evangelischen Kirche in Ramstein statt. Zusammen mit der Standarte, der Jugendfeuerwehr und der aktiven Wehr von Ramstein und Niedermohr konnte man in die festliche geschmückte Kirche einziehen.
Wehrleiter Franz-Josef Preis konnte zur anschließenden Feierstunde in der Feuerwache Bürgermeister Ralf Hechler mit seiner Familie begrüßen.
Von der Flugplatzfeuerwehr konnte Rabonza Antony und Christoph Stumpf begrüßt werden. Der Katastrophenschutz des Landkreises wurde von der Kreisbeigeordneten Gudrun Heß-Schmidt und das Technische Hilfswerk durch Werner Bleh vertreten. Die Politik wurde durch den Vorsitzender der CDU Fraktion des Verbandsgemeinderates Herr Marcus Klein und von der SPD Fraktion Herr Hans-Joachim Becker vertraten. Die Eltern der Jugendfeuerwehr komplettierten die Gästeliste.

 

Höhepunkt des Floriantages sind die Übernahmen, Beförderungen, Ernennungen und Ehrungen. Seit dem Florianstag sind Annika Altherr, Leonard Bichler, Anna Fischer, Peter Fischer und Samantha Zils zur Jugendfeuerwehr gekommen. Sie erhielten vom Bürgermeister ihren Jugendfeuerwehrausweis.

 

Per Handschlag verpflichtete dieser auch Lisa Budell und Anna Fischer die aus der Jugendfeuerwehr in die aktive Wehr übernommen wurden, zum Dienst in der Feuerwehr.
Ebenfalls verpflichtet und zur Feuerwehrfrauanwärterin ernannt wurde Kimberly Callerame die im Laufe des Jahres zur Feuerwehr gestoßen ist.
Nach erfolgreichem Besuch des Truppführer Lehrgangs wurden zum Feuerwehrmann Marc Rech, Leßmeister Kevin, Urschel Lennart, Urschel Florian, Phillips Bastian und zur Feuerwehrfrau Sabrina Lambrecht befördert. Zum Oberfeuerwehrmann wurde Nicolas Altherr ernannt.
Sabrina Hauck wurde zur Hauptfeuerwehrfrau ernannt.
Die Ernennung zum Oberbrandmeister erhielt Sascha Peters.

 

Nachdem er auf der Landesfeuerwehrschule die Prüfung zum Gerätewart erfolgreich abgelegt hat, wurde Christian Kaiser zum ehrenamtlichen Gerätewart der Einheit Niedermohr bestellt.
Bürgermeister Ralf Hechler ehrte Jessica Kerchner mit dem Ehrenzeichen in Bronze für zehn Jahre Zugehörigkeit zur Freiwilligen Feuerwehr. Das Ehrenzeichen in Silber für zwanzig Jahre Dienst in der Feuerwehr konnte er Thomas Stemmler und Mark Denzer überreichen.
Bereits dreißig Jahre leistet Franz-Josef Preis seinen Dienst für die Allgemeinheit. Hierfür bekam er das Ehrenzeichen in Gold verliehen. Für 40 Jahre pflichttreue Zugehörigkeit wurde Dieter Kneip geehrt, als Anerkennung wurde ihm das Verbandsgemeinde Wappen in Wachs überreicht. Bürgermeister Ralf Hechler dankt den Wehrleuten für ihr Engagement im Ehrenamt und wünscht ihnen alles Gute und viele weitere Jahre in der Feuerwehr.

 

Eine gravierte Glasfigur wurden Marco Scheidel, Tobias Metzger, Dr. Wolfgang Hoffmann und Michael Bernhard überreicht. Ein Dankeschön für die geleistete Arbeit und Unterstützung vor dem und während dem Rheinland-Pfalz-Tag in Ramstein-Miesenbach. „Sie haben immer mit Rat und Tat zur Seite gestanden“, so Wehrleiter Preis in seinen Dankesworten.
Es ist schon zur Tradition geworden, dass zum Florianstag der Wehrleiter eine Floriansfigur an eine Personen vergibt die sich im vergangenen Jahr besonders hervorgetan hat. In diesem Jahr ging die Floriansfigur an Lisa Budell. Obwohl es sich am Anfang ihrer Mitgliedschaft nicht so abzeichnete, hat sich Lisa immer besser in der Jugenfeuerwehr eingefunden und wurde so im Laufe der Zeit zu einem sehr engagierten Mitglied das so sogar zur Gruppenführerin gewählt wurde. In diesem Jahr wurde sie dann in den aktiven Dienst übernommen wo sie mit Begeisterung bei der Sache ist.
Eine große Floriansfigur ging an den langjährigen Berichterstatter Eckard Richter. Als Lokalreporter stand Richter seit 37 Jahren der Feuerwehr bei vielen Einsätzen und Veranstaltungen als Berichterstatter zur Seite. Er tritt zur Jahresmitte in den wohlverdienten Ruhestand. „Es ist nicht selbstverständlich wie sich Richter für das Wochenblatt sich engagiere“, so Wehrleiter Preis. Daher möchte die Freiwillige Feuerwehr Ramstein-Miesenbach auf diesem Wege einfach danke sagen.
Mit einem Kameradschaftsabend ließ man den Florianstag ausklingen.
Read More
TOP

Ehrungen beim Kreisfeuerwehrverband Kaiserslautern

Ehrungen beim Kreisfeuerwehrverband Kaiserslautern
Am Freitag den 29 April fand die alljährlich Sitzung des Kreisfeuerwehrverband Kaiserslautern in der Feuerwache Landstuhl statt. Fischer Stefan, Gross Michael und Hecktor Matthias aus der Feuerwehr Ramstein wurden für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt.
Als Gastredner kam Herr Markus Pulm   
„Ich werde ein Stück weit an den Grundfesten des deutschen Feuerwehrwesens rütteln.“ Mit diesem Versprechen begann Dr. Markus Pulm am Freitag in der Feuerwache Landstuhl seinen Vortrag vor rund 200 Feuerwehrkameraden des Landkreises Kaiserslautern. Der Oberbrandrat der Berufsfeuerwehr Karlsruhe, dieser dort unter anderem für die Ausbildung zuständig ist, und Fachbuchautor war auf Einladung des Kreisfeuerwehrverbandes Kaiserslautern gekommen.
Pulm hielt sein Versprechen in den rund zweieinhalb Stunden, in denen er mal mit Humor, mal nachdenklich die Thesen seines Buches „Falsche Taktik – Große Schäden“ erläuterte. Und so manches Mal blieb einem das Lachen im Halse stecken. Nicht ein Feuer in Rekordzeit zu löschen sei Aufgabe der Feuerwehr, sondern den Gesamtschaden so gering wie möglich zu halten. Dafür fand er viele Beispiele. Banale, wie vor dem Öffnen von Fenstern zum Lüften einer Wohnung nach einem Kleinfeuer die dort stehenden Blumentöpfe auf den Fußboden zu stellen und sie nicht einfach von der Fensterbank zu kippen, aber auch Beispiele, bei denen es im gewerblichen Bereich um Schäden in Millionenhöhe geht.
Die Besucher waren sich einig, viele Anregungen mitgenommen zu haben.
Read More
TOP

Übung für den Ernstfall

th

Read More
TOP

Formulare und Downloads zum Förderkreis

Sie möchten Mitglied beim Förderkreis der Freiwilligen Feuerwehr Ramstein-Miesenbach werden oder sich über den Vereinszweck informieren?

Hier finden Sie unsere Satzung und eine Beitrittserklärung

Wer sich nicht nur ideell sondern auch aktiv beteiligen möchte ist zu unseren Übungsabenden herzlich willkommen. So oder so, wir freuen uns über Ihr Interesse

Read More
TOP

Arbeitseinsatz in der Feuerwehr Ramstein

Arbeitseinsatz in der Feuerwehr Ramstein

Am Samstag den 16 April wurden rund ums und im  Haus Arbeiten durchgeführt von den Feuerwehrfrauen und  Männern
 
Die Außenanlage wurde gesäubert Unkraut entfernt und aufgeräumt.  

IQG05X9P

 

Es wurde auch Gebaggert da der Feuerwehrstein einen Neuen Platz bekommt und neu angelegt wird  

06GXHF8LJ2TDKDUQ

 

Im Haus wurde an der Telefonanlage gearbeitet, in der Duschanlage wurden die Fliesen vom Boden entfernt da die Duschanlage erneuert wird und unsere Feuerwehrfrauen eine eigene Dusche bekommen.

YOBPAEHU

Read More
TOP

Truppmannlehrgang 1/2016 erfolgreich durchgeführt

An den sechs Samstagen zwischen Fasching und Ostern findet in der Feuerwache Ramstein der Truppmannlehrgang Teil1 statt. Auch in diesem Jahr haben sich wieder 45 Männer und Frauen aus dem ganzen Landkreis zu diesem Einsteigerlehrgang eingefunden. Von den rechtlichen Grundlagen über die Grundzüge des brennen und löschens sowie der Umgang mit den verschiedensten Geräten aus den Bereichen Brandschutz und technischer Hilfe reichten die Lehrinhalte.

Am letzten Lehrgangstag musste jeder Teilnehmer sein Wissen in einer schriftlichen und praktischen Prüfung unter Beweis stellen. Alle Lehrgangsteilnehmer haben diesen ersten großen Schritt in ihr Feuerwehrleben mit guten bis sehr guten Ergebnissen abgeschlossen. Im Teil 2 der landesweit einheitlichen Ausbildung muss nun jeder Teilnehmer in den nächsten zwei Jahren in seiner Wehr das Erlernte festigen und erweitern bevor es dann nach Landstuhl zum Truppführerlehrgang geht.

Truppmann 2016

Read More