Datum: 20.01.2021

Einsatzort:A6

Einsatznummer: 014

Einsatzbericht:

Gestern rückte der Ramstein 25 auf die A6 aus und sperrte die Autobahn voll ab wegen eines Gefahrgut Einsatz. Nach der Absicherung stellte dieser den Brandschutz an der Einsatzstelle sicher. 

A6/Bruchmühlbach-Miesau: Defekt an Tanklaster
Autobahnabschnitt gesperrt - Reinigungarbeiten am LKW erforderlich

Ein Defekt an einem Tanklastzug sorgt seit Mittwochvormittag, 20.01.2021, auf der Autobahn A6 für eine Vollsperrung. Der Bereich zwischen der Anschlussstelle Bruchmühlbach-Miesau und dem Dreieck Landstuhl ist seit kurz vor 09:00 Uhr gesperrt.

Der Gefahrstofftransporter war in Fahrtrichtung Mannheim unterwegs. Ein Verkehrsteilnehmer, der hinter dem Lkw hergefahren ist, hat einen beißenden Geruch festgestellt und den Fahrer auf die Situation aufmerksam gemacht. Der Lkw-Fahrer ist dann auf den Parkplatz Harzofen gefahren und hat die Einsatzkräfte informiert. Der Streckenabschnitt der Autobahn A6 wurde vorsorglich in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

Der Tanklaster kam gerade von seiner Entladung, daher war der Tank leer. Dennoch darf der Lkw aufgrund der drohenden Brand- und Explosionsgefahr nicht weiterfahren und die Autobahn bleibt auch weiterhin gesperrt.

Über die Spedition wurde das Havariekommissariat in Saarbrücken verständigt. Von dort erfolgen weitere Maßnahmen. Geplant ist eine Reinigung des Tanks.
Die Sperrung wird deshalb voraussichtlich noch mehrere Stunden andauern.

Quelle: Polizeipräsidium Westpfalz für Text- und Bildservice

Ausgerückte Fahrzeuge:

Feuerwehreinsatzzentrale

 

Florian Ramstein 1/25/1

Einsatzbilder: