Datum: 24.04.2020

Alarmzeit: 10:47

Einsatzort:Martinshöhe

Einsatznummer: 074

Einsatzbericht:

Am Freitagmorgen, wurde die Feuerwehr Ramstein zur Nachbarschaftshilfe nach Martinshöhe alarmiert.Dort brannte eine größere Fläche Wald.Wir unterstützten bei der Brandbekämpfung und fuhren Wasser im Pendelverkehr  zur Einsatzstelle . Der Ramstein 45/1 übernahm den weiteren Brandschutz für die Gemeinde Miesau und besetzte die Wache.

Einsatzart : Waldbrand, Rauchentwicklung im Freien (B1)

Alarmierung : 24.04.2020, 10:16 Uhr

Einsatzort : Waldgebiet Martinshöhe, Nähe Fritz-Claus-Hütte

Alarmierte Einheiten
- Feuerwehr Miesau FEZ
- Feuerwehr Miesau
- Feuerwehr Lambsborn
- Feuerwehr Martinshöhe
- Feuerwehr Ramstein-Miesenbach
- Freiwillige Feuerwehr Bechhofen
- Feuerwehr Homburg
- Feuerwehr US-Depot Miesau
- Fernmeldediensteinheit des LK Kaiserslautern
- Drohneneinheit des LK Kaiserslautern
- KFI

Einsatzfahrzeuge 
- Feuerwehr Miesau: ELW, HLF, TLF, MTF, MZF
- Feuerwehr Lambsborn: TSF-W
- Feuerwehr Martinshöhe: LF, TLF

Einsatznummer: 47
Vor drei Tagen hatten wir noch auf die akt. Trockenheit und die damit verbunde Waldbrandgefahr hingewiesen.
Heute morgen wurden wir um 10.16 Uhr zu einem Waldbrand im Waldgebiet bei Martinshöhe (Einfahrt Fritz-Claus-Hütte) alarmiert.
Der Brand weitete sich zügig auf eine Fläche von ca. 4.000m² aus, sodass wir froh waren, dass wir von den o.g. Feuerwehreinheiten tatkräftigt bei der Brandbekämpfung unterstützt wurden.
Mit Hilfe der großen Tanklöschfahrzeuge wurde im Pendelverkehr über die Waldwege Wasser an die Einsatzstelle transportiert.
Während der Einsatzdauer stellte die Feuerwehr Ramstein-Miesenbach die Einsatzbereitschaft für unsere Verbandsgemeinde in unserer Wache sicher.
Auch die Drohneneinheit und der Fernmeldedienst waren bei der Einsatzlage eine Unterstützung, da diese in der Kommunikation, aber auch den erforderlichen Überblick über das Waldgebiet verschaffen konnten.
Erst am späten Nachmittag konnte das Feuer gelöscht werden. Die Kameraden aus Lambsborn führten noch eine Brandwache durch.
Dank an alle ehrenamtlichen Helfer für die gute und kameradschaftliche Zusammenarbeit.

Weiterhin eine Bitte an alle!!
Bitte keine brennenden Gegenstände oder Glasbehälter o.ä. in Wald oder Wiesen werfen. Was passieren kann - seht ihr hier. 

Ausgerückte Fahrzeuge:

Feuerwehreinsatzzentrale

 

Florian Ramstein 1/45/1

Florian Ramstein 1/25/1

Einsatzbilder: